Die frühere ausstellungen

21 rue la Boétie | verlängert bis 19.02.2017

Basierend auf dem Buch “21 rue La Boétie” (in Deutschland unter dem Titel “Lieber Picasso, wo bleiben meine Harlekine” erschienen), organisiert Tempora, in Zusammenarbeit mit der Autorin Anne Sinclair, eine Kunst- und Kulturausstellung. In ihrem Buch erzählt Anne Sinclair die Lebensgeschichte ihres Großvaters, Paul Rosenberg, einem legendären Kunsthändler der Zwischenkriegszeit.

Mehr…

Biennale de Gravure – 11. Ausgabe | 17.03 > 14.05.2017

Vom 17. März bis zum 14. Mai 2017 ist das Museum La Boverie Veranstaltungsort der elften Ausgabe der Biennale de Gravure, welche ihr Quartier in der neuen verglasten Galerie – einer Erweiterung des Architekten Rudy Ricciotti – beziehen wird. Es ist also die Gravur, der die Ehre – und auch die Herausforderung – zuteilwird, zum ersten Mal diesen schlichten und zur Gänze nach außen orientierten Raum zu nutzen. Das gemeinsame Stattfinden mit der Ausstellung „La BD fait sa révolution“, welche gleichzeitig in der oberen Galerie läuft, verstärkt den Zusammenhang und die gegenseitige Ergänzung zwischen den verschiedensten Arten von grafischer Kunst.

Mehr…

Révolution bande dessinée | 17.03 > 11.06.2017

Anhand von mehr als 300 Originalwerken von französischen, belgischen und internationalen Zeichnern präsentiert die Ausstellung „Révolution bande dessinée“ zwei wichtige Zeitschriften: Métal Hurlant und (A SUIVRE). Diese haben zwischen Mitte der 1970er- und Ende der 1990er-Jahre die „Neunte Kunst“ grundlegend verändert. Mit einigen großen Namen des Comics wie etwa Pratt, Tardi, Comès, Druillet, Bilal, Margerin, Forest, Sokal, Schuiten, Baru etc.

Mehr…