Artikelaktionen
Reciprocity Design

Reciprocity Design

5.10 >25.11.2018

FRAGILITAS

reciprocityFragilitas ist eine Ausstellung, die sich in drei Teile unterteilt. Jedes wird von einem unterschiedlichen Kurator behandelt. Ziel ist es, Gedankengänge über die Art und Weise anzuregen, wie Design neue Erfahrungen kreiert und Herausforderungen in Möglichkeiten verwandeln kann. Unter den sich hervorhebenden Herausforderungen findet man die Zerbrechlichkeit. Zum Beispiel die Zerbrechlichkeit einer alten, kranken oder behinderten Person.
Aber auch, die der Prekarität, der Armut, der Schwierigkeiten, die von Migrationen herrühren. Fragilitas möchte diese nicht als Tatsache abtun, sondern sie als Chance werten. Die Ausstellung bezeugt, dass Design durch seine Kreativität, seine Vorgehensweise und seinen Methoden es ermöglicht, Schwächen in Stärken zu verwandeln, indem man die Objekte und die Dienstleistungen, die uns umgeben, verändert. Die Szenografie wurde von einem multidisziplinären Lütticher Designbüro übernommen: DesignWithGenius. Das Szenografie-Team hat eine Kohärenz und eine Fluidität zwischen den verschiedenen Räumen erschaffen, und valorisiert gleichzeitig die Spezifizität der Äußerungen. 

Handle with Care 
Design & Pflege (Produkte – Service-Design – Gestaltung – Beschilderung – interaktives Design)
Kuratorin: Nawal Bakouri

Design for [every]one 
Design für alle und jeden – angepasstes, partizipatives, offenes und zugängliches Design (einzigartige Objekte entworfen in Zusammenarbeit mit behinderten Menschen während Workshops)
Kurator: Lieven De Couvreur
 
Precarious Architecture & Design 
Neue architektonische Praktiken und prekäre Lebensumstände (architektonische Installationen, Modelle, Fotos und Projekte)
Kurator: Jean-Philippe Possoz

FABRICA : Confessions

Unter der künstlerischen Leitung von Oliviero Toscani haben die Designer, Architekten, Grafiker, Fotografen und Filmemacher von Fabrica ein „Autoportrait“ entworfen. Am Anfang standen ein introspektiver Akt und ihre eigene Zerbrechlichkeit, die ihr kreatives Talent durch verschiedene Medien ausdrücken. Haben Sie sich schon einmal im Spiegel angeschaut? Was denken Sie wirklich über sich selbst? Haben Sie schon einmal ihr Talent, ihre Chancen, ihre Schwächen hinterfragt? Was würden Sie gerne über sich wissen, worüber Sie nie den Mut hatten nachzudenken? Die confessions (Beichten) stehen in einem offenen Dialog mit der Welt und einem selbst. Es sind Autoportraits von jungen Talenten, die am Projekt Fabrica teilnehmen: im Stil offene performances, die die Form eines Objektes, einer Fotografie, eines Videos oder jeder anderen Form des Ausdrucks nehmen können, die die authentische und einzigartige Vision jedes einzelnen erzählen. 

Kurator: Oliviero Toscani
 

RECIPROCITY DESIGN.LIÈGE

Billet combiné Musée de la Vie wallonne et La Boverie (fermés le lundi)

Adultes : 10 €
Groupes (dès 20 pers.) : 5 €
Seniors (dès 65 ans) : 5 €
Familles (2 adultes + 2 enfants) : 10 €
Gratuité : Personnes handicapées, étudiants jusque 26 ans, groupes scolaires, enfants (moins de 14 ans), carte presse, Article 27

RECIPROCITY DESIGN.LIÈGE & BEAUX-ARTS DE LA BOVERIE

Billet combiné Musée de la Vie wallonne et La Boverie (fermés le lundi) + visite des collections des Beaux-Arts de la Boverie

Adultes : 12 €
Groupes (dès 20 pers.) : 6 €
Seniors (dès 65 ans) : 7 €
Gratuité : Personnes handicapées, étudiants jusque 26 ans, groupes scolaires, enfants (moins de 14 ans), carte presse
Article 27 : 1,25 €

 

Reciprocity Design