Eine Partnerschaft mit dem Louvre

Das Louvre-Museum hat sich verpflichtet, das Museum La Boverie künstlerisch zu beraten.

Es begleitet die Stadt Lüttich bei der Planung dreier Ausstellungen von internationalem Rang (eine pro Jahr von 2016 bis 2018) und gewährleistet im ersten Jahr außerdem die Beaufsichtigung des szenografischen Konzeptes der Dauerausstellung wie auch der temporären Ausstellungen.

Das Thema der Eröffnungsausstellung „En plein air“ (Im Freien) betont die Öffnung des Museums zum Park hin über die weitgehend verglaste Front: An der Wende zum 20. Jahrhundert spielte die Halbinsel Boverie in Lüttich eine ähnliche Rolle wie die Seine-Ufer in Paris.

„En plein air“ (Im Freien) präsentiert etwa hundert Werke von renommierten Künstlern wie Corot, Joseph Vernet, Boudin, Monet, Evenepoel, Pissarro, Cézanne und Picasso oder auch Bonnard und Renoir. Sie stammen aus den Sammlungen des Boverie, des Louvre und hochrangiger belgischer und ausländischer Museen.

Im Jahr 2017 könnte die Reise nach Italien zum Thema der zweiten gemeinsamen Ausstellung beider Museumsteams werden.

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden Institutionen beruht auf wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zwischen dem Louvre und den Museen der Stadt Lüttich. Diese Kooperation besteht schon seit vielen Jahren, vor allem zwischen dem Generalkonservator des Erbes und Direktor der Abteilung „Médiation et Programmation culturelle“ (Vermittlung und Kulturprogramme) des Louvre, Vincent Pomarède, und den Teams der Stadt Lüttich.

Für den Louvre bietet sich hier eine Möglichkeit, seine Politik der internationalen Zusammenarbeit gerade über die Körperschaften oder Einrichtungen zu vertiefen , die für große Publikumsnähe stehen.

Seit der Eröffnung des Louvre-Lens im Dezember 2012 zählen die Belgier, die hier die größte ausländische Besuchergruppe bilden, zu den treuesten Fans dieses Museums.

Parallel dazu ist die Stadt Lüttich derzeit mit einem ehrgeizigen Projekt  zur Aufwertung ihres architektonischen Erbes befasst.

Auf Seiten Lüttichs ist die Direktion der Museen und der Abteilung Tourismus und Kultur mit der Partnerschaft beauftragt; für den Louvre ist es die Abteilung „Louvre Conseil“, die sich der Nutzung und Übertragung des musealen Know-hows zugunsten der externen Partner verschrieben hat. 

Weitere Informationen über den Louvre finden sie hier >>>

visuel-le-louvre.jpeg

 


Kontakt : aW5mb0BsYWJvdmVyaWUuY29t