21.06.2017 > 17.09.2017: „Die Anatomiestunde“, 500 Jahre Geschichte der Medizin

 

CHU Anatomie webPraktiker und Patienten der Medizin werden, über die angewandten Techniken hinaus, mit fundamentalen Fragen konfrontiert, über die der Mensch seit jeher nachdenkt. Krankheit, Leiden und Tod, die untrennbar mit dem Sein verbunden sind, stellen ihn nämlich vor wesentliche philosophische und religiöse Probleme, konfrontieren Arzt und Patienten mit oft schwierigen ethischen Fragestellungen und lösen bei ihnen widersprüchliche Wünsche aus.

Künstler aller Epochen haben dieses ewige Hinterfragen dargestellt. Sie tun das in einer reichen Diversität, vom Drama zur Ironie, vom Unterricht zur Anekdote, vom Grauen zur Schönheit.

Die Ausstellung „Die Anatomiestunde – 500 Jahre Geschichte der Medizin“ präsentiert eine einzigartige Zusammenstellung von etwa 120 Werken alter und zeitgenössischer Kunst, die die Vielfalt unserer Haltungen gegenüber der Zerbrechlichkeit unserer Seins eindrucksvoll illustrieren.

Von 21. Juni bis 17. September 2017.

Eine Koproduktion des Centre International d’Art et Culture (CIAC) der Stadt Lüttich, des Centre wallon d’Art Contemporain und des CHU Lüttich. Im Rahmen der Feierlichkeiten anlässlich des 30-jährigen Bestehens des CHU Lüttich.

 

Eintrittspreis:

DIE ANATOMIESTUNDE, 500 JAHRE GESCHICHTE DER MEDIZIN" UND MUSEUM

Erwachsen : 12 €
Kinder, Studenten, Senioren (65+) : 9 €
Artikel 27, Kinder (- 6 Jahren) : kostenlos
Gruppen (min. 20 Pers.) : 9 €/Person
Schulgruppen : 5 €/Person
Pack Familie (2 Erwachsene + 2 Kinder) : 30 €

KOMBITICKET "COCKERILL, 200 JAHRE ZUKUNFT" + "DIE ANATOMIESTUNDE, 500 JAHRE GESCHICHTE DER MEDIZIN" + MUSEUM
Erwachsene : 15 €
Kinder, Studenten, Senioren (65+) : 12 €
Art. 27, Kinder (-6) : kostenlos   
Gruppe (mind. 20 Pers.) : 12 €                                          
Familienticket (2 Erwachsene + 2 Kinder) : 45 €

Pädagogische Unterlagen kostenlos auf Anfrage an c2VydmljZS5jb21tdW5pY2F0aW9uQGNodS51bGcuYWMuYmU=

Katalog wird in der Ausstellung verkauft.