Artikelaktionen
Révolution bande dessinée | 17.03 > 11.06.2017

Révolution bande dessinée | 17.03 > 11.06.2017

 

17.03 > 11.06.2017: Révolution bande dessinée


A2 web

Die kommende internationale Ausstellung des Museums La Boverie in Lüttich wurde in Partnerschaft mit dem Fonds Hélène & Edouard Leclerc pour la Culture organisiert, trägt den Titel „Révolution bande dessinée“ und findet zwischen dem 17. März und dem 11. Juni 2017 statt. Anhand von mehr als 300 Originalwerken von französischen, belgischen und internationalen Zeichnern präsentiert die Ausstellung „Révolution bande dessinée“ zwei wichtige Zeitschriften: Métal Hurlant und (A SUIVRE). Diese haben zwischen Mitte der 1970er- und Ende der 1990er-Jahre die „Neunte Kunst“ grundlegend verändert. Mit einigen großen Namen des Comics wie etwa Pratt, Tardi, Comès, Druillet, Bilal, Margerin, Forest, Sokal, Schuiten, Baru etc.

Auf Initiative der Stadt Lüttich und Michel-Edouard Leclerc, passionierter Comic-Sammler und Präsident des Fonds Hélène & Edouard Leclerc pour la Culture, sowie unter Leitung von Jean-Baptiste Barbier, Experte für Comics und Kurator, veranschaulicht die Ausstellung eine entscheidende Zeitspanne in der Geschichte des französisch-belgischen Comics. Eine Zeit, die praktisch die letzten 25 Jahre des 20. Jahrhunderts abdeckt und in der sich das Comic dank talentierter Autoren für ein neues Publikum öffnete. Dies ist vor allem auf die Existenz dieser beiden Zeitschriften zurückzuführen: Métal Hurlant und (A SUIVRE).

Die Ausstellung zeigt insgesamt etwa 320 Originalwerke aus den Magazinen Métal Hurlant und (A SUIVRE). Zum Kurator wurde Jean-Baptiste Barbier ernannt – er ist geschäftsführender Partner der Galerie Barbier & Mathon in Paris und auf den Bereich Comics spezialisiert. Die Szenografie wurde von Éric Morin entwickelt und bietet eine Gegenüberstellung der Geschichte der beiden Magazine. Diese chronologische Präsentation erstreckt sich von 1975 bis 1997 und ist in 13 Abschnitte unterteilt. Eine Reihe von Arbeiten, die in Form von audiovisuellen Projektionen präsentiert werden, bildet den Verlauf und ist im Raum mit den verschiedenen Abschnitten verbunden. Die vorgestellten Werke stammen von Autoren wie etwa Gal, Juillard, Margerin, Munoz, Gillon, Chaland, Sokal, Forest, Clerc, Manara, Comès, Boucq, Servais etc. Zudem legt die Ausstellung einen besonderen Fokus auf die bedeutendsten Autoren dieser Zeit: Mœbius, Druillet, Schuiten, Tardi, Pratt etc. 

Zur Einleitung wird in der Ausstellung eine große Auswahl aus der umfangreichen Sammlung von Originalwerken der Museen von Lüttich gezeigt. Hier findet man vor allem Werke aus den legendären Alben „On a marché sur la lune“ (Hergé), „La Marque jaune“ (E.-P. Jacobs), „Le tombeau étrusque“ (Alix von Jacques Martin), „Le Chinois à deux roues“ (Gil Jourdan von Tillieux), Gaston Lagaffe (Franquin), Tif et Tondu (Will), Lucky Luke (Morris), Chlorophylle (Raymond Macherot), Michel Vaillant (Jean Graton) oder auch Comanche (Hermann).
 

 

INFORMATIONEN


 

"REVOLUTION BANDE DESSINEE" + BIENNALE DE GRAVURE + DAUERAUSTELLUNG
Erwachsene : 14€
Senioren (65+) & Gruppen (ab 20 Pers.) : 11€
Führungen – Reservierungen:  +32 (0) 4 221 93 03
Studenten : 7€
Family deal (2 Erwachsene + 2 Jugendliche) : 37€
Kinder (unter 14 Jahre) : gratis
Artikel 27 : 1,25€

"REVOLUTION BANDE DESSINEE" + DAUERAUSTELLUNG
Erwachsene : 12€
Senioren (65+) & Gruppen (ab 20 Pers.) : 9€
Führungen – Reservierungen:  +32 (0) 4 221 93 03
Studenten : 6€
Family deal (2 Erwachsene + 2 Jugendliche) : 33€
Kinder (unter 14 Jahre) : gratis
Artikel 27 : 1,25€

Geführte Museumsbesichtigung möglich

 

Parc de la Boverie B- 4020 Liège

+32 4 238 55 01
aW5mb0BsYWJvdmVyaWUuY29t
www.laboverie.com